Johann Gottlieb Facius

DatoStedKilde
Født :1750-Kilde
Død :1813-Kilde

Alder : 63
Stilling : Engraver (gravør) for Jäger, draughtsman (tegner)
Ref. : Mapmakers of the Ryhiner-Collection

Adresse : Bonn, Frankfurt am Main, Bruxelles - efter/after 1776: London.

1. december 1795: Maulesfield Street 8, London
(iflg. tekst under portræt: Robert Masters - GMF arkiv)
1st December 1795: 8 Maulesfield Street, London
(according to text under portrait: Robert Masters - GMF archive)
Noter :
Tvillingebroder/Twin brother: Georg Siegmund Facius


Benezit Dictionary of Artists:
"Georg-Siegmund og Johann-Gottlieb Facius. Tegnere og gravører, født i Ralisbonne omkring 1750 og levede endnu i 1802 (EC.All.).
Disse to brødres biografier viser et yderst ensartet livsforløb, hvor de arbejdede i fællesskab og i den grad ensartet, at det næsten ikke er muligt at finde en detalje hos Georg, som ikke findes tilsvarende hos Johann.
De studerede begge i Bruxelles, hvor deres far var russisk konsul.
For at arbejde for l´Alderman Boydell, begav de sig i 1776 til London, og udførte der et stort antal stik.
Udførelsen af deres raderinger var snart i sort, snart brunt eller kulørt.

Blandt deres vigtigste værker figurerer:
Benjamin West og Hans Familie, efter West 1777.
Hector og Paris, efter Angelica Kaufmann.
Abraham Taler Med De Tre Engle, efter Murillo.

Det er endvidere værd at bemærke, at Georg Siegmund udstillede miniaturer på Royal Academy fra 1785 til 1788."


Allgemeine Deutsche Biographie
Band 6
Ducker und Humblot Berlin 1968
(neudruck der 1. Auflage vom 1877)

"Facius: Georg Sigmund und Johann Gottlieb F., warscheinlich Zwillingsbrüder, da man für beide das J. 1750 als das ihrer Geburt nimmt; beide waren Zeichner und Kupferstecher, arbeiteten auch zusammen, weshalb ihre Namen stets unter einem Artikel stehen. Regensburg war ihre Vaterstadt, doch wurden sie in Brüssel zu Künstlern ausgebildet, wo ihr Vater damals als russischer Consul fungirte. Seit 1776 wohnten sie in London, wo sie für Boydell´s Verlag viel arbeiteten und warscheinlich auch daselbst zu ende ihres Jahrhunderts starben. Ihre Blätter sind in Punktirmanier und zuweilen auch in Farben ausgeführt. Besonders zahlreiche Compositionen der Angelica Kaufmann hatten sie auf diese art veröffentlicht. Zu den Hauptwerken derselben rechnet man die beiden Pendants nach Tizian: Danae und Wenus, die auch R. Strange gestochen hat.
Wesseln(?)"


Thieme-Becker: Künstler-Lexicon

Facius, Georg Siegmund und Johann Gottlieb, Brüder, Zeichner und Reproduktionsstecher in Punktiermanier, (ersterer auch Miniaturmaler), beide geb. 1750 in Regensburg, ausgebildet in Brüssel, wo ihr Vater lange russischer Konsul war. 1776 gingen sie nach London und arbeiteten hauptsächlich für Boydell´s Verlag: ihre Tätigkei dort kann bis 1813 aus den Daten ihrer Blätter vervolgt werden, die schwarz, braun oder mehrfarbig erschienen. Die meisten sind ohne Vornamen bezeichnet, doch kommen auch solche mit den Vornamen beide Brüder, wie auch von jedem allein bez. Arbeiten vor.

Die frühesten sin 3 von G.S.F. gest. Porträts der Kaiserin Katharina II. (1773 deutsch, 1777 engl. sign., cf. Rowinsky N. 52, 187, 192). Der stofkreis ist gross, zeitgenössische Bildnisse engl. und russischer Persönlichkeiten herrschen vor; unter diesen seien hervorgehoben: Benj. West und Familie (1779, ohne Vornamen; B. West pinx.) und Countess Pembroke, geb. Kath. Ssem. Woronzoff (Th. Lawrence pinx; G.S.F. sc.). Von alten Meistern lieferten ihnen besonders Tizian, Rubens, van Dyck, von gleichzeitigen Reynolds, West und Ang. Kaufmann Vorbilder.

Als umfangreiche Arbeit sei die 14teilige Reproduktion von Jervais´ Glasgemälde der Geburt Christi mit den 7 Tugenden (Kapelle von Oxford) erwähnt, zu der Reynolds die Vorzeichnung lieferte (ohne Vornamen). G.S. war 1785-88 mit 5 Miniaturbildnissen auf den Ausst. der Roy. Acad. in London vertreten.

Basan, Dict. d. Grav., éd 1789. - Nagler, Kstlerlex. - Allg. Deutsche Biogr. VI (1877). - Redgrave, Dict. of Art., 1878. - Huberu. Rost, Handbuch II (1796). - Heller-Andresen, Handbuch I (1870). - Le Blanc, Manuel II. - Schneevoogt, Cat. d. Estamp. d`apr. Rubens, 1873. - Rowinsky, Lex. russ. Portraitst. (1886 ff.) IV 746. - Graves, Roy. Acad. III (1905). - Cat. of eng. brit.Portr., Brit. Mus. I-III passim. - Prideaux, Aquatint Engrav. (1909). - Gürtler, Bildn. d. Erzbisch. u. Kurfürst. v. Köln, 1912 p. 74 (G.S.). - Mireur, Dict. d. Ventes D´Art III (1911). - Jahrb. d. preuss. Kstsamml. 1881 p. 209 - Kat.: Kupferstichsamml. Lanna, Prag 1895 No 8414/5; Copor. of London, Works of Art 1910 No 76: Mus. Roy. Haag 1914.


Neues allgemeines Künstler-Lexikon 1835-1852
Verlag Schwarzenberg und Scumann, Leipzig

Facius, Georg Siegmund und Johann Gottlieb, Brüder, Zeichner und Kupferstecher von Regensburg, wo sie 1750 geboren wurde. Diese beide Künstler bildeten sich in Brüssel, wo der Vater lange Zeit Konsul des russischen Hofes war. Im Jahre 1776 gingen sie nach London, um für Boydells Verlag zu arbeiten, und sie lieferten eine grosse Anzahl von Platten, die wegen der Wahl der Vorbilder und auch wegen der Ausführung schätzbar sind. Sie arbeiteten in Punktiermanier und die Abdrücke sind teils schwarz oder braun, teils in Farben. Der Tod ereilte diese Künstler gegen das Ende ihres Jahrhunderts.

Vier (?) Brustbilder von Rubens und seiner Frau, zwei Blätter nach Rubens, 1782, 4.
Danae mit dem goldenen Regen, nach Tizian, 1780, gr. qu, fol.
Die schlafende Venus, nach demselben, gr. qu. fol.
Abraham mit den drei Engeln, nach Murillo 1780, gr. qu.fol.
Der Maler West mit seiner Familie, nach West 1779, gr. qu. (?). Hauptblatt.
Daëdalus(?) und Icarus, nach le Brun, gr. fol.
The golden age, nach West, 178, gr. fol.
Angelica und Medora(?), nach demselben, 1778, gr. fol.
Ariadne von Thesus verlassen, nach Angelica Kaufmann, Oval, gr. fol.
(?) von Amor begeistert, nach derselben, das Gegenstück.
The Birth of Venus, nach Barry 1778, gr. fol.
Saphonisbe(?), Königin von Carthago, nach Angelica, 1778. Oval, gr. qu. fol.
Flornisse(?), das Gegenstück.
Nativity (geburt Christi), nach Reynolds, gr. Stück.
Cupids Bastime(?), 2 Bl. nach Angelica. Oval, gr. qu. fol.
Die Geburt Christi mit den sieben Haupttugenden, nach Jervais gemaltem Fenster in der Kapelle zu Oxford, 14 gr. Blätter, nach Reynolds Zeichnung.
Venus, nach Angelica, Oval.
(?) Octavius, nach West, 1785, fol.
Die Herodias mit dem Haupte des Johannes auf einer Schüssel, nach Guido, gr. fol.
Der Tod der Julie, nach J. Opie, gr. qu. fol.
Apollo auf dem Parnass in der Mitte der neun Musen, nach C. Maratti(?), qu. fol.
Hector der dem Paris seine Weichlichkeit vorwirft, Gegenstück zur Entdeckung des Achilles durch Ulysses (Achilles discoverd(?)), zwei grosse Stücke nach Angelica Kaufmann.
Die heil. Jungfrau mit dem Kinde in einer Landschaft, Kopie von Bolswerts Stich nach dem Gemälde van Dycks, welsches auch unter dem Namen des Tanzes der Engel bekannt ist, gr. fol.
Ein Engel auf Wolken betrachtet das Kreuz, nach Reynolds, qu. fol.



VÆRKER/WORKS:

Masters, Robert - An Original Engraved Antique Portrait; London: 1795.
Plate Size 16 x 12 Ins, 41 x 30 cms.
A fine original stipple/copper engraving with great detail. c. 1780.
A splendid portrait of an eminent personage who was the clergy rector of Landbeach, Cambridgeshire.
Engraved by FACIUS.
Tekst under billedet/Text below the picture:
Published Dec 1st 1795, at Mr Deighton Bookseller at Cambridge and at Messrs Facius at No 8th Maulesfield Street London.
Ejes af Georg M. Facius (indkøbt 2001)/ Owned by Georg M. Facius (purchased 2001).


1793 Engraving:
Shakespeare: Romeo og Julie, Act 1, Scene 5. 501 x 632 mm.
- after William Miller, publisher, John and Josiah Boydell.

18th - 19th century. Line and stipple engraving with hand coloring, 500 x 635 mm:
Shakespeare - All´s Well That Ends Well - Act V, Scene III
- after Francis Wheatley, publisher John and Josiah Boydell.

18th - 19th century. Line and stipple engraving with hand coloring, 500 x 633 mm:
Shakespeare - Antony & Cleopatra - Act III, Scene IX
- after Henry Tresham, publisher, John and Josiah Boydell.

18th - 19th century. Line and stipple engraving with hand coloring, 499 x 628 mm:
Shakespeare - Romeo & Juliet - Act IV, Scene V
- after John Opie, publisher, John and Josiah Boydell

Forefindes på/owned by: FINE ARTS MUSEUMS OF SAN FRANCISCO, USA (1999).
Kan ses på/can be viewed at: www.facius-homepage.dk


SCENES FROM SHAKESPEARE´S PLAYS
Facsimilies of engravings of scenes from Shakespeare´s plays - folio size.
The prints are mounted on mat board with text pasted at the bottom describing what characters and circumstances on each scene are being portrayed:

Engravers: G.S. & F.G. Facius (correct: J.G.)

Romeo and Juliet
A Chamber in Capulet´s Palace
Date: 1791

Romeo and Juliet
A Hall in Capulet´s Palace
Date: 1792

All´s Well That Ends Well
King, Countess, Lafeu, Bertrand, Diana, Widow, Lords, Attendants & Guards
Date: 1794

Antony and Cleopatra
The Royal Palace in Alexandria
Date: 1795

Forefindes på/owned by: UNIVERSITY OF NEW HAMPSHIRE, USA (2001)
Processed: January 1985 Accession # 006, Revised: February 1996 by: Daniel Cheever.
On the back of each print is a stamp reading: "Library Art Club"
The Special Collections Department received the collection from an unknown source by the name of "Library Art Club".
The Department has no information of that organisation, and no record as to when the prints were donated together with some 90 other prints by various artists of scenes from Shakespeare´s plays.

Bonhams Auctioneers:
After William Hamilton, Spring, Autumn, Winter, stipple engraving by G.S. and J.G. Facius, with margins, (P) 7 x 93/4 in. (17.8 x 224.8cm); and two others, similar (3) - £ 150-200 (1999).



I.G. Facius (engraver)
English
Shakespeare: Romeo and Juliet. Act 1, Scene 5, 1793
Engraving
50.1 x 63.2 cm (image) inches
Achenbach Foundation for Graphic Arts
1963.30.18969

after, William Miller
publisher, John and Josiah Boydell




















FarMor
A Facius

Johann Gottlieb Facius
* 1750
† 1813
A Facius
* 1725
-









-
-

-
-



-
-




-
-



-
-

- - -

- - -


- - -

- - -


- - -

- - -


- - -

- - -

Win-Family v.6.0Webmaster -------- Homepage17.02.2011